Beschäftigungsideen für Kind und Hund

In dieser schwierigen Zeit freuen sich die Kinder (und auch ihre Tiere) über Spiel und Spaß zuhause!

Hier kommen meine schönsten Ideen die wir auch in der Kita mit Shadi durchführen 😉
Für kleine und große
Kinder: 
  • Leckerchensuche: ihr versteckt gemeinsam einige Leckerchen in der Wohnung, im Haus oder im Garten, die der Hund dann suchen darf.
  • Der Hund sucht das Kind oder euch beide: du setzt den Hund ab und dann versteckt ihr euch (oder das Kind darf sich alleine verstecken). Auf Kommando darf der Hund euch suchen.
  • Tunnel: ihr stellt euch hintereinander auf und der Hund kriecht durch eure Beine. Bei Kleinkindern könnt ihr einen Stuhl nehmen – zuerst krabbelt das Kind durch und dann der Hund (oder andersherum).
  • Menschliche Hürde: ihr setzt euch nebeneinander auf den Boden und streckt die Beine aus. Der Hund springt über die geschlossenen Beine. Alternativ macht sich das Kind klein wie ein Päckchen und der Hund springt darüber.

Für Kindergartenkinder und Kinder im Grundschulalter

Hör mal was da Knackt 
Ihr braucht zur Durchführung verschiedene Hundeleckereien, die unterschiedliche Geräusche machen, wenn der Hund sie frisst. Zum Beispiel: Gurke, Möhre, weiche und harte Leckerlies, Banane, Apfel, usw. 
Natürlich müssen die Kinder zuerst sehen, welche verschiedenen Lebensmittel verfüttert werden. Die Kinder schließen dann die Augen und Du gibst dem Hund eines der Leckerchen zu fressen . Die Kinder sollen nun genau hinhören und raten, welches der Leckerchen der Hund bekommen hat. (Danach kann man das ganze umdrehen, und die Kinder verfüttern Lebensmittel) .
Spielideen für den Wald(spaziergang)
Die Spielplätze sind gerade zwar gesperrt, aber auch im Wald lässt es sich wunderbar spielen. Hier kommen meine schönsten Ideen dafür. (ACHTUNG! Wichtiger Hinweis: dies ist keine Aufforderung an euch sich mit anderen Eltern und Kindern zum Spielen im Wald zu treffen!Die Spiele lassen sich auch mit Mama, Papa oder Geschwistern spielen. Halten wir weiterhin Abstand und verhindern weitere Ansteckungen!!!

  • verschiedene Dinge sammeln (Blatt, Stock, Eichel, Moos, …).
  • Etwas rotes, etwas grünes, etwas braunes, etwas gelbes, etwas hartes, etwas weiches, etwas aus Holz, … sammeln.
  • Naturmandala:
    aus verschiedenen Naturmaterialien ein großes Bild gestalten.
  • Verstecken spielen.
  • Nehmt euch eine Mülltüte mit und befreit den Wald von Müll
  • Oder ihr begebt euch mal auf Schatzsuche
  • Was hörst du?
    Einfach mal die Augen schließen und 5 Minuten lang lauschen. Anschließend könnt ihr euch gegenseitig erzählen, was ihr gehört habt.

Update 27.03.2020

Liebe Eltern!

Das Wochenende ist in Sicht, aber die Situation hat sich leider noch nicht merklich verbessert.

Umso mehr hoffen wir, dass Sie viel Spaß an unserer Kreativbox haben.

Wenn Ihre Kids kleine und große Kunstwerke gemalt oder gebastelt haben, würden wir diese gerne in einer „Kunstgalerie“ in unserer KiTa ausstellen, sobald sie dann wieder geöffnet ist. Schon jetzt sammeln wir Bilder, die wir in die Fenster hängen wollen……unser Briefkasten wird regelmäßig geleert. 😉

Bitte registrieren Sie sich auch in unserer neuen KiTa-App, sonst können wir dieses Medium nicht nutzen. Melden Sie sich doch bitte per E-Mail, falls Ihnen der Brief mit den Anmeldedaten nicht zugegangen ist.

‚ Am Ende wird alles gut werden,

und wenn es noch nicht gut ist,

dann ist es noch nicht am Ende.‘ (Zitat von Oskar Wilde)

In diesem Sinne seien Sie ganz herzlich gegrüßt! Halten Sie durch, es kommen wieder bessere Zeiten! Bleiben Sie gesund!

Herzlichst Ihre E. Hackel

Fingerspiele für Ostern

Unterm Baum im grünen Gras

Unterm Baum im grünen Gras,
sitzt ein kleiner Osterhas.
Putzt den Bart und spitzt das Ohr,
macht ein Männchen, guckt hervor.
Springt dann fort mit einem Satz –
und ein kleiner, frecher Spatz
schaut jetzt nach, was denn dort sei.
Und was ist’s? Ein Osterei!

Osterhasen

Seht ihr auf dem grünen Rasen,
da sitzen heut fünf Osterhasen.
Der erste spitzt die langen Ohren,
er ist vor ’ner Woche im Klee geboren.
Der zweite, der hockt sich hintern Stein
und putzt die langen Barthaare fein.
Der dritte, der knabbert vom grünen Klee
und reckt das Schwänzchen in die Höh.
Der vierte schleppt schon die Farbtöpfe her:
„Kommt! Eiermalen ist nicht schwer!“
Der fünfte, der ruft: „Herbei, herbei!
Wer malt das schönste Osterei?“

Wir gehen spazieren, das macht Spaß

Wir gehen spazieren, das macht Spaß,
durch das grüne, grüne Gras.
Was ist das?
Zwei Ohren – ist das ein Has‘?
Häschen, Häschen bleib doch stehn,
ich möchte deine langen Ohren sehn!
Doch das Häschen ist verschwunden.
Nanu – was habe ich denn hier gefunden?
1, 2, 3
ein kleines buntes Ei!

Salzteig selber machen

1 Tasse Wasser

1 Tasse Salz

2 Tassen Mehl

1 Teelöffel Öl

( wahlweise Lebensmittelfarbe)

  1. Mische Mehl und Salz in einer Schüssel.
  2. Gib das Wasser hinzu und knete die Zutaten zu einem glatten Teig. Der Teig sollte nicht an den Händen kleben. Falls doch, kannst du noch etwas Mehl hinzufügen.
  3. Nach dem Kneten ist dein Salzteig fertig zum Formen.

Einfach ausrollen und die Kinder mit Ausstechformen ausstatten 😉

Beim Formen des Salzteiges kannst du kreativ werden. Besonders geeignet ist der Salzteig für:

  • Anhänger, z.B. für den Osterstrauch
  • Utensilien für die Kinderküche oder den Einkaufsladen
  • Hand- und Fußabdruckplatten

Salzteig mag keine große Hitze, dadurch wird er schnell rissig oder schlägt Blasen. Daher solltest du ihn schonend backen. Du kannst ihn auch alternativ über mehrere Tage in Heizungsnähe oder einem warmen Ort an der Luft trocknen.

Viel Spaß 🙂