Die Esel waren da

Warum eigentlich Esel-Besuche im Kindergarten?

Esel eignen sich  besonders gut für die tiergestützte Interaktion mit Kindern. Sie strahlen sehr viel innere Ruhe aus. Viele Menschen fühlen sich von Eseln magisch angezogen, auch wenn sie vor Pferden Angst haben sollten. Der Umgang mit dem Esel stärkt das Selbstbewusstsein, mildert Ängste, fördert die Fähigkeit zum Aufbau sozialer Kontakte, verleiht innere Ruhe und vermindert Kontaktängste.

Aufgrund ihres sanften und neugierigen Wesens eignen sich Esel sehr gut als Therapie- oder Besuchstiere. Bei wiederkehrenden Besuchen bauen Esel und Kinder eine Beziehung auf. Die Tiere lassen sich zu nichts zwingen. Die Arbeit mit ihnen basiert auf Kameradschaft und Vertrauen. Der spielerische und gewaltfreie Umgang mit ihnen bildet bei den Kindern eine Grundlage für die Entwicklung positiver sozialer Kompetenzen.

Heute streicheln wir Esel

Lili, Milan, Ida und Herbert  haben uns besucht! Wer das ist? 4 bezaubernde Esel, die wir kennenlernen, striegeln und streicheln durften! Und weil uns das so viel Spaß gemacht hat, haben wir schon das nächsten Treffen ausgemacht! Dann dürfen wir mit unseren neuen Freunden spazieren gehen!

Wir haben nun eine Eulengruppe

 

 

Liebe Eltern,

da wir ab August nur noch Ganztagsplätze anbieten, und 22 Schulanfänger abgegangen sind, nutzen wir nun die Zeit, um in Ruhe eine 3. Gruppe im Regelbereich zu etablieren.

Der große Gewinn ist, dass die Kinder in einer teiloffenen Atmosphäre eine kleinere Kerngruppe haben (max 16 Kinder).

Die Aufteilung der Kinder erfolgt nach eingehender fachlicher Beratung mit allen Mitarbeitern. Dabei werden die Gruppenzusammenstellung, das Alter, aber auch Freundschaften berücksichtigt.

Ganz wichtig ist uns, dass Ihre Wünsche, liebe Eltern, ernst genommen werden.

Wir sind gerne bereit, Fragen, die sich aus der Umstrukturierung ergeben, mit Ihnen persönlich zu besprechen.

 

Herzlichste Grüße

Ihr KITA – Team