Experiment: Butter selbst herstellen (für Eltern UND Kinder)

Fragen aus Kindersicht formulieren:

Woher kommt die Butter?
Woraus wird Butter gemacht?
Kann man Butter auch zu Hause herstellen?
Schmeckt selbsthergestellte Butte anders als gekaufte?

 Material:

Sahne (30% Fettgehalt)
kleine Einmach- oder Schraubgläser
Teesieb
Teelöffel
Schüssel
Messer
Brotmesser
Küchenrolle
Brot/Brötchen
Salz
Kräuter/Kresse oder Schnittlauch

 Durchführung:

Zuerst etwas Sahne in die Gläschen füllen und gut zuschrauben. Anschließend die Gläschen solange schütteln, bis sich erkennen lässt, dass sich ein Butterklumpen bildet. Das dauert eine Weile. Man muss kräftig dabei schütteln – dabei kann man sich abwechseln.

Beobachtung:

Nach einer Weile zeigt sich deutlich, dass sich ein Sahneklumpen gebildet hat, der fest ist und schon wie Butter aussieht. Außerdem entsteht dabei auch zusätzlich eine Flüssigkeit, nämlich die Buttermilch. Wenn es soweit ist, die Sahne mit dem Butterklumpen durch ein Sieb über der Schüssel abschütten. Die verbleibende Flüssigkeit wird dabei aufgefangen. Es bleibt eindeutig ein kleiner Butterklumpen zurück. Den Butterklumpen vorsichtig mit Küchenpapier trockentupfen.

Naturwissenschaftliche Erklärung:

Sahne besteht aus Fett und Wasser (und noch ein paar Bestandteilen, wie Eiweiß und Vitamine usw.). Nun wird diese Sahne geschlagen, d.h. die Moleküle in große Bewegung gebracht und das Wasser wird durch den Vorgang herausgeschleudert und die Fettbestandteile bleiben übrig. Sie können durch das Schütteln zu einer homogenen Masse werden. Die abgesonderte Flüssigkeit, das Wasser welches noch Eiweiß und andere Bestandteile enthält, ist dann Buttermilch. 

Eigene Ideen:

Nach der Herstellung von Butter, ist ein gemeinsames Frühstück eine sehr nette Idee 😊 Hier kann man frische Brötchen/Brot, Salz und verschiedene Kräuter anbieten (Kräuterbutter). 
Wir wünschen viel Spaß und gutes Gelingen wünscht euch euer KiTa Team !